deutschlandfunk.de

Kampf gegen Desinformation

„Es ist einfacher geworden, eine Desinformationskampagne über Soziale Medien zu initiieren. Du schickst eine Gruppennachricht über WhatsApp und die Mitglieder leiten sie weiter und weiter, weil sie so sensationell aufgemacht ist. Und dann kommen wir zu einem Punkt, an dem die Lüge einfach nur oft genug wiederholt werden muss, damit die Leute glauben, dass sie wahr ist.“
Genau dieser Trend zur Verbreitung über geschützte Smartphone-Kanäle wie WhatsApp, auch Dark Social genannt, ist inzwischen auch in Europa zu beobachten. Forschern macht es das noch schwerer als bisher, die Verbreitung von Falschinformationen zu untersuchen.
28.11.2019

handelsblatt.com

Wie Internetriesen den Datenschutz missachten

Für die Studie wurden in der Zeit von Juli bis September 2019 insgesamt 35 Online-Dienste aus unterschiedlichen Bereichen unter die Lupe genommen. Darunter soziale Medien wie Facebook, Twitter, WhatsApp, Suchmaschinen wie Google, Online-Shops wie Amazon oder Zalando, Buchungsportale wie Booking.com oder Online-Präsenzen von Unternehmen wie Deutsche Bank oder Paypal. Untersucht wurde der Stand der Umsetzung der DSGVO im Hinblick auf mehrere datenschutzrelevante Aspekte.
28.11.2019

tippenewmedia.com

Sozial-Media-Marketing (SMM)

Mit sozialen Medien sind im Normalfall Plattformen gemeint, auf denen Nutzer sich vernetzen und großflächig miteinander kommunizieren können. Ein wesentliches Merkmal solcher Netzwerke ist der interaktive Austausch von Informationen zwischen Kunden und Unternehmen. In Deutschland sind vor allem die Netzwerke Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und WhatsApp von hoher Relevanz für Firmen.
28.11.2019

spiegel.de

Im Libanon nutzen 84 Prozent der Bevölkerung den Messenger-Dienst, es ist das mit Abstand beliebteste soziale Netzwerk.
27.11.2019

news24.com

Markt für mobile soziale Netzwerke 2019 Facebook, Google, Microsoft, WhatsApp

Der Forschungsbericht zum globalen Markt für mobile soziale Netzwerke bietet eine umfassende Einschätzung der Branche durch eingehende qualitative Erkenntnisse, autorisierte Projektionen zur Größe des Marktes für mobile soziale Netzwerke und historische Statistiken.
12.11.2019

bussgeldkatalog

Die umsatzstärksten sozialen Netzwerke weltweit sind Facebook, YouTube und WhatsApp (Stand: 2018)

Inwiefern ein Datenschutz in sozialen Netzwerken umgesetzt wird, hängt von dessen eigener Politik, dem jeweiligen Land, dem Umfang der Datenerhebung und anderen Faktoren ab. Abgesehen davon kann durch die Nutzung solcher Dienste eine große Menge an auswertbaren Daten für die Seitenbetreiber anfallen.

schau-hin.info

Druck bei Sozialen Netzwerken: Das sagen die Studien

Fast alle Jugendliche wollen ein Smartphone und mit FreundInnen und Bekannten kommunizieren. 41 Prozent der Online-Zeit wird für Kommunikation verwendet. 95 Prozent der jungen Smartphone-BesitzerInnen verwenden WhatsApp. Die zunehmende Informationsflut und ständige Erreichbarkeit nehmen Jugendliche als problematisch wahr. 70 Prozent der BesitzerInnen eines Smartphones stimmen der Aussage voll und ganz bzw. teilweise zu, dass sie mit den vielen Apps und Communities ganz schön viel Zeit verschwenden. Mehr als die Hälfte der Jugendlichen ist manchmal genervt von der Fülle eingehender Nachrichten. Trotzdem meinen 68 Prozent der Jugendlichen, den Freundeskreis ohne mobile Kommunikation nicht mehr organisieren und planen zu können. Jede/r Fünfte befürchtet, etwas zu verpassen, wenn das Smartphone ausgeschaltet ist.

Social Media Atlas

YouTube vor WhatsApp und Facebook
https://www.messengerpeople.com/de/whatsapp-nutzerzahlen-deutschland-2019/ 09.10.2019

Wie soziale Netzwerke unsere Kommunikation verändern

Den meisten dürfte das Chatten bekannt sein durch WhatsApp, der wohl weltweit bekanntesten Chat-App, die gleichzeitig eines der derzeit erfolgreichsten Sozialen Netzwerke ist. WhatsApp gehört seit 2014 zu Facebook.
https://gallus-verlag.de/wie-soziale-netzwerke-unsere-kommunikation-veraendern/ 07.10.2019

Telekom

Die Telekom bietet die Sozial-Flat für Facebook, WhatsApp, Telegram, Instagram, Snapchat, Twitter, Twitch und Youtube im TV Spot an
05.07.2019

Stiftung Warentest

Social Media: Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram, ... auf dem Prüfstand
18.07.2019

WhatsApp = Vertrag mit Spanner

WhatsApp sammelt generell sehr viele Daten, wie etwa den Anzeigenamen, Geburtstag, Telefonnummer, Status und Profilbild, GPS-Daten, mobile Daten oder WLAN, alle Kontaktdaten um diese regelmässig mit Facebook abzugleichen.
Aus diesen Daten kennt Facebook, ohne den Inhalt mitzulesen und trotz eventuellem Widerspruch, wer sich mit wem wann und wo unterhält oder trifft, wann und wo man auf der Toilette, auf einer Veranstaltung, am schlafen oder wann man sonst an was ist!!! KEIN anderer Internet-Dienst analysiert so viel Daten, um Menschen zu beobachten.

[Wer würde zulassen, dass er ständig beschattet wird, oder sogar seine Freunde oder gar sein Kind beschattet? Mit Facebook macht man aber gerade einen Vertrag auf absolute Erlaubnis, sich selbst und seine Kinder zu beobachten!!!]

https://www.techbook.de/apps/messenger/whatsapp-datenschutz-zugriff-facebook
24.05.2019

Günstiger SMS-Ersatz???

Navigation geht auch offline, Viele Apps funktionieren offline und zeigen dadurch keine Werbung, Informationen kann man sich in Ruhe zuhause suchen. Geht es nur um die ständige Erreichbarkeit? Definitiv! Die Flatrate wird in der Regel allein durch soziale Netzwerke aufgebraucht!

Eine Flatrate kostet im Durchschnitt mindestens 10€ im Monat (mit oder ohne Handyvertrag) - das sind 120€ im Jahr! Bei 100 Personen sind das schon 1000€ im Monat, b.z.w. 12000€ im Jahr!

10 SMS im Monat und kostenloses persönliches telefonieren oder E-Mail/Messenger im WLAN kostet gerade mal 1€ im Monat und reicht genügend. 108€ kann eine Person im Jahr sparen oder anderweitig verwenden!!!
23.05.2019
08.03.2019 Durch Zweifaktoren Authentizierung bei Facebook wird man in Facebook durch die Telefonnummer und WhatsApp auffindbar.

01.01.2019 Facebook plant die Zusammenlegung von WhatsApp, Facebook, Facebook Messenger und Instagram zu einem grossen sozialen Netzwerk.